Vorschläge für einen besseren Umgang

Hier ein schicker Text, der uns empfohlen wurde: „thoughts about community support around intimate violence“ ist der Titel dieses auch als Broschüre (zine) erhältlichen Textes.
Im Netz mal gar nicht leicht zu finden aber hier haben wir ihn als pdf aufgetan (in der Kategorie „Emotional Health, Relationships and Community“) und hier lässt er sich als zine einfliegen (2 Dollares). Ausserdem haben wir ihn auch hier online gestellt. Kleiner Nachteil: er ist auf Englisch – leider war für uns die Herkunft, also wo dieser Text geschrieben wurde, nicht auszumachen. Sollte ihn jemand übersetzen oder das bereits getan haben, lasst es uns bitte wissen!
Mein Englisch ist nicht gerade das beste, aber die Sprache ist, bis auf einige Ausdrücke, die vermutlich szene-speech sind, recht gut verständlich, zumal sie meilenweit von universitärem Geblubber entfernt ist. Dazu ist das ganze noch mit Bildchen und Erfahrungsberichten aufgelockert. Dieser Reader enthält praktische und brauchbare Erfahrungen, Tipps, Hinweise und Vorschläge, „how to do good support for people who have recently experienced intimate violence, both the survivor and the abuser.“ Diese Vorschläge sind teilweise sehr konkret und nach Situationen geordnet.
Wenn man die Gesamtheit der Fälle, an denen sich Praxen in der deutschen radikalen Linken entwickeln, betrachtet, ist „intimate violence“ wohl ein ehrlicheres Wort als Vergewaltigung. Weit definiert oder vielmehr beschreibt das AutorInnenkollektiv aus 5 Personen (alle mit entsprechenden persönliche Erfahrungen) das Feld der „intimate violence“, anstatt unausgesprochen alle möglichen Arten von gegenseitiger Verletzung in den großen Vergewaltigungs-Assoziations-Container zu stopfen, wie es hier desöfteren passiert.

Ehrlicher, lebensnaher, anstrengender in der Konsequenz, sympathischer – und wenn ich einen Tipp abgeben darf – auch wesentlich besser für die Betroffenen, die Täter und beider Umfeld/Szene als die Praxis (und magere Theorie) von GAP und Co – so wirkt diese Herangehensweise, die aus der US-amerikanischen grassroot-szene kommt. Der Text ist also aus einer linken/antiautoritären oder grassroot-perspektive (kenn mich in den Begrifflichkeiten der US-Szenerie nicht aus) geschrieben und lässt auf ein wunderbares Menschenbild der AutorInnen schliessen und lässt an den entscheidenen Stellen nicht die gebotene Entschiedenheit missen.

Er kann auch als eine Antwort gelesen werden auf diejenigen, die Kritik an den Formen antisexistischer Praxis mit dem – sonst Bürgern und Kommunalpolitikern – vorbehaltenen „Argument“ begegnen „Ihr seid immer nur dagegen, macht doch mal bessere Vorschläge“

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

18 Antworten auf “Vorschläge für einen besseren Umgang”


  1. 1 mArA 11. Juli 2007 um 16:50 Uhr

    sehr guter Text, sehr guter Kommentar, weiter so!

  2. 2 Leser_in 12. Juli 2007 um 15:50 Uhr

    Der Text ist ganz gut, ist aber eben sehr speziell. Trotzdem eine empfehlenswerte Lektüre.

  3. 3 nfir 14. Juli 2007 um 0:17 Uhr

    Kleine Ergänzung:
    Bei einer Seminarmitschrift findet sich eine stichwortartige Zusammenfassung zum „Umgang mit Grenzverletzungen, Alternativen zur gängigen Rauswurf-Praxis“. Es trifft nicht ganz die Situationen um die es dem englischsprachigen Text geht, ist aber als Stichwortsammlung glaub ich ziemlich ergiebig.

  4. 4 yo 15. Juli 2007 um 8:53 Uhr

    @leser_in:
    Ich finde in dem Text ja jede Menge Anregungen, die sich auf ziemlich viele verschiedene Situation übertragen lassen. Nicht zuletzt die Haltung, die hinter dem Text steht würde der Linken hierzulande doch auch ganz gut zu Gesicht stehen.
    wieso soll dieser text denn deiner Meinung „sehr speziell“ sein?

  1. 1 Discover More Here Trackback am 13. März 2014 um 0:06 Uhr
  2. 2 hop over to here Trackback am 19. März 2014 um 6:58 Uhr
  3. 3 relevant web-site Trackback am 19. März 2014 um 7:56 Uhr
  4. 4 simply click the following internet page Trackback am 19. März 2014 um 15:36 Uhr
  5. 5 johannajohannajohannamalikjohanhussein xavier Trackback am 23. März 2014 um 19:28 Uhr
  6. 6 bicycling weight loss Trackback am 24. März 2014 um 2:00 Uhr
  7. 7 please click the following internet page Trackback am 24. März 2014 um 6:32 Uhr
  8. 8 frida Trackback am 16. Mai 2014 um 0:15 Uhr
  9. 9 click through the following post Trackback am 16. Mai 2014 um 22:52 Uhr
  10. 10 advent children characters Trackback am 17. Mai 2014 um 5:39 Uhr
  11. 11 related webpage Trackback am 17. Mai 2014 um 8:35 Uhr
  12. 12 www.abendwind.org Trackback am 17. Mai 2014 um 19:52 Uhr
  13. 13 modepass.com Trackback am 18. Mai 2014 um 1:45 Uhr
  14. 14 get redirected here Trackback am 19. Juli 2014 um 9:37 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.